Hypnose

Hypnose – stärken Sie Ihr Bauchgefühl, gewinnen Sie mehr Freude am Leben!

Was ist Hypnose?

Der Prozess der Hypnose

Für wen ist Hypnose geeignet? - Kontraindikationen

Was ist Hypnose?

Hypnose ist ein natürlicher Entspannungszustand, bei dem unsere alltäglichen Filter und Muster einmal ganz bewusst ausgeschaltet bleiben. In der Hypnose können wir unseren Verstand, anerzogene und selbst auferlegte Verhaltensweisen sowie Kommunikationsstrategien daher zur Seite legen und so besser auf unseren Bauch hören, unsere Emotionen, das Unterbewusste und Verdrängte. Auf diese Weise können wir Veränderungen auf unsere Sicht der Welt und damit Veränderungen in unserem Verhalten einleiten. Diese Methode ist daher für alle jene besonders geeignet, die immer wieder das Gefühl haben, sich selbst zu boykottieren und mit anderen Methoden nicht weiter zu kommen.

 Ist Hypnose das Richtige für mich?

Was unsere psychologische Grundausstattung angeht, sind wir Menschen sehr verschieden. Und das ist auch gut so! Denn nur dadurch, dass jeder Einzelne in einer Situation anders agiert oder reagiert, können wir in Teams und Gemeinschaften Höchstleistungen erreichen. Hält man sich das vor Augen, leuchtet auch ein, weshalb Menschen aus ein und derselben Situation komplett andere Schlussfolgerungen ziehen. Während manche Menschen aus der Erkenntnis eines Gesprächs unmittelbar Gewinn ziehen und ihr Verhalten daraufhin ändern können, führt bei anderen eher der Weg über das Unterbewusste, das Gefühl und den "Bauch" zum Ziel. Genau für diesen Typ Mensch kann die Hypnose das Richtige sein. Hypnose ergänzt deshalb sowohl im Life-Coaching als auch im Business-Coaching meinen aus dem NLP stammenden Coaching-Ansatz. Voraussetzung dafür ist selbstverständlich, dass Sie sich auf die Hypnose einlassen möchten und körperlich gesund sind (Kontraindikationen finden Sie weiter unten). Grundsätzlich lässt sich jeder Mensch hypnotisieren.

Jeder war schon einmal in einer Trance

Hypnose ist etwas, dass wir alle täglich mindestens zweimal am Tag erleben: kurz nach dem Aufwachen und kurz vor dem Einschlafen befinden wir uns in einem Trance-ähnlichen Zustand. Sicher kennen Sie auch das Gefühl, bei der Arbeit, beim Autofahren, beim Lesen, Musikhören oder Filmeschauen gelegentlich abzudriften und die Zeit um sich herum, vollkommen aus dem Auge zu verlieren. Obwohl Sie weder eingeschlafen sind, noch Ihres Willens beraubt, fragen Sie sich hinterher, was Sie eigentlich gerade getan haben und wo sie waren. Bei der Hypnose versetzen Sie sich (mit Hilfe des Hypnotiseurs) in solch einen Zustand. Das Bewusstsein tritt in diesem Zustand zurück und öffnet die sonst verschlossenen Tore zu unterbewussten Prozessen.

Der Prozess der Hypnose - Wie gelange ich in eine Trance?

Als Hypnosetherapeutin führe ich Sie mithilfe indirekter Methoden in eine hypnotische Trance. Anders als in Hypnose-Shows, die Sie vermutlich schon einmal gesehen haben, befehle ich Ihnen also nicht in Hypnose zu fallen, sondern helfe Ihnen in den gewünschten Tiefenentspannungszustand zu gelangen. Für diese, als Induktion bezeichnete Phase der Hypnose, begeben Sie sich mit mir gemeinsam in eine entspannte Atmosphäre. Das Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit ist essentiell, um in die hypnotische Trance zu gelangen. Sobald Sie diese erreicht haben, ist Ihr Unterbewusstsein bereit, neue Ideen und Lösungswege für Ihre Probleme zu finden. Sie werden erstaunt sein, wie kreativ Ihr Unterbewusstsein sein kann.

Behalte ich unter Hypnose die Kontrolle?

Sie behalten in jeder Phase der Hypnose die volle Kontrolle. Sie werden weder zu irgendetwas gegen Ihren Willen gezwungen, noch rede ich Ihnen irgendetwas ein. Zudem besteht für Sie jederzeit die Möglichkeit, aus der Hypnose heraus zu gehen.

Es besteht auch die Möglichkeit, unter Hypnose Themen zu behandeln, die Sie mir als Coach zuvor so konkret nicht benannt haben. Das kann jedoch nur gelingen, wenn Ihnen das Thema bewusst ist, Sie sich mit dem Problem also schon zuvor beschäftigt haben. 

Entdecken Sie Ihre Ressourcen mit Hypnose

Mein Schwerpunkt bei der Hypnose liegt auf der Förderung von Ressourcen. Mithilfe der Hypnotherapie lassen sich Kräfte, neue Sichtweisen und Potenziale gewissermaßen am Bewusstsein vorbei zu Tage befördern und so für Ihr Leben gewinnend in Stellung bringen. Das Ziel einer Hypnose bei mir ist, Sie von einengenden Verhaltens- und Kommunikationsmustern zu befreien, damit Sie fortan glücklicher, selbstbewusster und selbstbestimmter leben können. 

Für wen ist Hypnose geeignet – wann sollte darauf verzichtet werden?

Grundsätzlich ist Hypnose für alle gesunden Menschen geeignet, die sich darauf einlassen möchten. Notwendig ist jeweils eine richtige Vorbereitung durch einen fachkundigen Hypnotiseur.

Die dafür notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten waren Teil meiner Ausbildung zum Hypnose-Coach nach der Hypnotherapie von Milton H. Erickson. Diese ist seit vielen Jahrzehnten erprobt und kann gegen eine Vielzahl von Störungen eingesetzt werden, wie etwa Phobien, Zwänge, Depressionen, Schlaf- oder Essstörungen, akuten Stressbelastungen und vielem mehr. Die Wirksamkeit der Hypnotherapie ist durch verschiedenste Studien empirisch gut belegt.

Kontraindikationen von Hypnose

Auf eine Hypnose verzichten müssen Menschen, bei denen einer (oder mehrere) der folgenden Punkte zutrifft (Kontraindikationen):

  • Psychosen (z.B. Schizophrenie, Bipolare Störung, Endogene Depressionen ...)
  • Epilepsie und ähnlichen Anfallserkrankungen
  • Herzerkrankungen
  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems
  • Thrombose
  • Depressionen
  • ADS
  • kürzlich vorgefallener Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • geistig behinderte Menschen
  • Einnahme von Psychopharmaka
  • Schwangerschaft